Sprungmarken:

Seite als Favorit speichern

Fügen Sie diese Seite zu Ihren Favoriten hinzu:

* Pflichtfelder


Header Startseite Amberg

Startseite AELF Amberg

Karte

Unser Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Amberg ist Ansprechpartner für alle Bürgerinnen und Bürger sowie land- und forstwirtschaftliche Unternehmen. Wir beraten, qualifizieren und informieren im Landkreis Amberg-Sulzbach und der Stadt Amberg. Unser Amt ist überregionales Fachzentrum für Agrarökologie.

Meldungen

19. und 20. Mai 2015

Waldjugendspiele zum Tag des Baumes

Teilnehmergruppe

Für die dritten Klassen aus der Stadt Amberg und dem Landkreis Amberg-Sulzbach finden 2015 wieder Waldjugendspiele statt - unter der bewährten Mithilfe der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald und des städtischen Forstamtes Amberg. Austragungsort ist der zentral gelegene Stadtwald Amberg am Mariahilfberg.  Mehr

Landwirtschaftsschule, Abteilung Hauswirtschaft beteiligt sich am Bauernmarkt

Genähte Geschenkideen beim Ostermarkt

Die Studierenden der Landwirtschaftsschule Amberg, Abteilung Hauswirtschaft, beteiligen sich am Freitag, 3. April 2015, mit einem Informationsstand am österlichen Bauernmarkt. Am Stand der Schule am Bauernmarkt werden Näharbeiten mit der Nähmaschine vorgeführt.  Mehr

Wildlebensraumberater für die Oberpfalz

Schönberger informiert Landwirte, Jäger und Jagdgenossen

Blühfläche in der Kulturlandschaft

Wildlebensraumberater Balduin Schönberger ist Ansprechpartner für Landwirte, Jäger und Jagdgenossen. Seine Aufgabe ist es, Lebensräume für Wildtiere in unserer Agrarlandschaft zu verbessern und zusammen mit den Beteiligten dazu praktikable Lösungen zu finden.  Mehr

Nachhaltig schützen und nutzen

Aktionsjahr Waldnaturschutz 2015

Totholz im Wirtschaftswald

Auch unser Amt will den Dialog mit allen am Wald interessierten Bürgerinnen und Bürgern pflegen und neue fachliche Impulse im Waldnaturschutz setzen. Zu den nachstehend aufgeführten Waldbegängen im Rahmen des Aktionsjahres laden wir Sie herzlichst ein!  Mehr

Jagd

Forstliches Gutachten 2015

Verbiss an Weißtanne

Zur Abschussplanung des Schalenwildes wird die Situation der Waldverjüngung in einem forstlichen Gutachten dargestellt. Dazu wird das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Amberg im März/April 2015 wieder in allen Waldbesitzarten Verbissaufnahmen vornehmen.  Mehr

27. und 28. April 2015 in Kloster Banz

Urlaub auf dem Bauernhof - Fachtagung 2015

Ausgezogene Wanderschuhe auf einer Wiese

Welche Trends, Wünsche, Sehnsüchte hat der Gast von morgen? Bin ich als Ferienhof vorbereitet auf die Ansprüche der Zukunft? Wie gehe ich mit Online-Bewertungsportalen um? Wie wichtig sind Netzwerke für meinen Erfolg? Mit diesen Fragen beschäftigt sich die diesjährige Fachtagung.  Mehr

Veranstaltungstermine für Junge Eltern / Familien

Kind rennt auf einer Wiese

© Reimann - fotolia.com

Das Netzwerk Junge Eltern / Familien hat die Veranstaltungstermine für das erste Halbjahr veröffentlicht. Eltern mit Kindern bis 3 Jahren finden interessante Angebote mit den Schwerpunkten Ernährung und Bewegung.  Mehr

Rund ums Pferd

Qualifizierungen für Pferdehalter 2015

Mehrere Pferde mit Reiter auf einem Feldweg

© B. Fuchs

Die Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Niederbayern und der Oberpfalz organisieren regelmäßig Qualifizierungen für Pferdehalter. Im Jahr 2015 gibt es mehrere Termine. Die Themen reichen vom Sachkundenachweis über Grundlagen der Fütterung bis zur homöopathischen Behandlung.  Mehr

Informationen für Waldbesitzer

Fortbildungskurse mit dem professionellen Waldarbeiter

Kontrolle der Fällrichtung

Unsere Förster und das Team des Schulungsstützpunkts bieten Praxiskurse zu forstlich wichtigen Arbeiten wie Pflanzung, Zaunbau und Einzelschutz, Kultur- und Jungbestandspflege oder Holzernte an. Einen Schwerpunkt bilden zweitägige Motorsägengrundkurse.  Mehr

Pflanzenbau

Sachkundenachweis: Neue Karte beantragen

Vorderseite des Sachkundenachweises Pflanzenschutz

Am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten können Sie Ihren neuen Pflanzenschutz-Sachkundenachweis beantragen. Die bundesweit einheitliche Karte braucht jeder, der Pflanzenschutzmittel anwendet, abgibt oder andere berät.  Mehr