Startseite AELF Amberg

Karte

Unser Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Amberg ist Ansprechpartner für alle Bürgerinnen und Bürger sowie land- und forstwirtschaftliche Unternehmen. Wir beraten, qualifizieren und informieren im Landkreis Amberg-Sulzbach und der Stadt Amberg. Unser Amt ist überregionales Fachzentrum für Agrarökologie.

Corona

Fragen und Antworten zu Ernährung, Land- und Forstwirtschaft

Auf einer zentralen Seite beantwortet das Ministerium wichtige Fragen zu den Auswirkungen auf die Land- und Forstwirtschaft sowie die Ernährung.

Fragen/Antworten – Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Externer Link

Corona Virus Darstellung

© Thaut Images - stock.adobe.com

An den Ämtern für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten sind derzeit soziale Kontakte auf ein zwingend notwendiges Maß beschränkt. Aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens wird der Regelbetrieb unter Beachtung der Schutz- und Hygienekonzepte schrittweise wieder aufgenommen. Auch Veranstaltungen finden wieder statt.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die zuständigen Sachbearbeiter/-innen.
 

Waldjugendspiele 2020 in ganz Ostbayern abgesagt

Die diesjährigen Waldjugendspiele finden bis auf Weiteres nicht statt. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Werner Lang, Tel. 09621 6024-3061 oder 0174 3468086. 

Meldungen

Änderung der Düngeverordnung
Was ändert sich bereits jetzt, was erst 2021?

Düngung

© mirpic - fotolia.com

leer vorhanden

Die neue Düngeverordnung gilt seit 1. Mai 2020. Die häufigste Frage der Praktiker ist derzeit: Was muss bereits 2020 berücksichtigt werden, was erst 2021?  Mehr

Waldschutz
Informationen zum Borkenkäfer und zur Bekämpfung

Bohrmehl auf der Rinde eines Baumstamms
leer vorhanden

Seit Anfang April sind Buchdrucker und Kupferstecher wieder aktiv. Alle Waldbesitzer sind aufgerufen, befallene Fichten (mit der Rinde) schnellstmöglich aus dem Wald zu entfernen.  Mehr

Informationen für den Waldbesitzer
Alte Zäune – ein (altes) Problem im Wald

Wildschutzzaun
leer vorhanden

Wildschutzzäune sind teuer und werden dort gebaut, wo der Verbissdruck durch Reh, Rotwild und Hase das Aufwachsen der jungen Waldbäume verzögert oder gar verhindert. Für die Waldbesitzer bedeutet dies nicht nur eine hohen Aufwand für die Unterhaltung der Zäune, sondern auch die Verpflichtung zum Abbau.  Mehr

Gegen Übergriffe durch den Wolf
Förderung von Herdenschutzmaßnahmen

Zaunpfahl mit 5 Litzen am Waldrand
leer vorhanden

Zur Unterstützung der bayerischen Weidetierhalter werden ab sofort in den Gebieten mit Wolfpräsenz Herdenschutzmaßnahmen zu 100 Prozent gefördert. Dazu zählen z. B. der Bau von Zäunen und die Anschaffung mobiler Ställe zum Schutz gegen Wölfe.  Mehr

Informationsveranstaltungen für Waldbesitzer
WALDFÖPR 2020: Neuerungen der waldbaulichen Förderung

Sonnendurchfluteter Fichtenbestand mit Buchenverjüngung

© Jan Böhm

leer vorhanden

Mit einem millionenschweren Förderprogramm will Staatsministerin Michaela Kaniber den Aufbau klimafester und artenreicher Wälder im Freistaat vorantreiben. Was im Einzelnen gefördert wird, und welche Fördersummen möglich sind, stellen unsere Förster im März anhand von Praxisbeispielen im Wald bei mehreren Veranstaltungen für Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer.  Mehr

Fitnessprogramm für Bayerns Wälder
Initiative Zukunftswald am AELF Amberg

Logo Initiative Zukunftswald Bayern
leer vorhanden

Mit der "Initiative Zukunftswald Amberg“ wurde ein Projekt gestartet, um den notwendigen Waldumbau zu klimastabilen Wäldern für künftige Generationen verstärkt in das Interesse der Waldbesitzenden zu rücken. Viele Waldbesitzer in der Region können bereits erste Erfolge im Waldumbau vorweisen. Einige dieser Wälder werden in Rahmen des Projekts "Vorzeigebestände" interessierten Waldbesitzern zugänglich gemacht.  Mehr

Mäh-Knigge
Handlungsempfehlungen zur tierschonenden Mahd

Rehkitz wird aus einer Blumenwiese gehoben.
leer vorhanden

Immer wieder kommen Wildtiere bei der Mahd zu Schaden. Der Mähknigge gibt Handlungempfehlungen für Landwirte, wie Wildtiere bei der Mahd geschont werden können.  Mehr

Alltagskompetenzen
Angebote für Kitas und Schulen

Kinder strecken die Arme in die Höhe

© shutterstock/Rawpixel.com

Um Kindern das Leben und Arbeiten auf dem Bauernhof, gesunde Ernährung, den Anbau von Gemüse und Kräutern, Grundregeln der Hauswirtschaft, aber auch die Bedeutung des Waldes zu vermitteln, haben wir vielfältige Angebote. So werden Alltagskompetenzen im Sinne von "Schule fürs Leben" gefördert. Nähere Informationen erhalten Sie an unserem Amt telefonisch oder per E-Mail. 

www.stmelf.bayern.de/schule Externer Link

Erleben und entdecken

App der Bundesregierung

Logo und Schriftzug Corona Warn-App

www.corona-warn-app.de  Externer Link