Unser Wald

Unser Wald besteht nicht nur aus Bäumen: viele Tiere und Pflanzen leben in seinem Schutz und alle Besucher sind im Wald willkommen. Sie finden bei uns nicht "Urwald", sondern mehr oder weniger naturnahe Wirtschaftswälder.

Unsere Landschaft ist geprägt vom Jura im Westen und Süden, dem Oberpfälzer Becken- und Hügelland im Nordosten sowie dem Ausläufer des Naabgebirges um Freudenberg.
Ursprünglich prägten Buchenwälder auf den Kallkverwiitterungsböden des Jura, Buchen- und örtlich Eichenwälder am Jurarand sowie Eichen-Kiefernwälder auf den nährstoffarmen Sanden des Beckens das Waldbild. Dazu gesellten sich in Mooren Fichte und Moorbirke. Auf den Höhenzügen mit Urgestein wuchsen vor allem Buche, Tanne und Fichte. Insgesamt hatte die Fichte nur einen geringen Anteil, Tannen und Edellaubhölzer waren vielerorts beigemischt.
Vor allem die Oberpfälzer Eisenindustrie im Mittelalter und die jahrhundertelange, immense Streunutzung haben das Waldkleid deutlich, vor allem zu Gunsten der Kiefer, verändert.

Lesen Sie hierzu auch das Faltblatt

Waldland Oberpfalz - Ein schönes Stück Heimat - Staatsministerium pdf 4,1 MB

Meldungen

Biotopbaummarkierung bei Höhengau
Erste PEFC-Biotopbaumplakette im Landkreis angebracht

Biotopbaumplakette

Am 9. August wurde die landkreisweit erste Biotopbaumplakette an einem alten Höhengauer Feldahorn befestigt. Sie zeigt einen Specht als Stellvertreter für alle Arten, die vom Waldnaturschutz profitieren. Durch die PEFC-Zertifizierung verpflichten sich Waldbesitzer, geeignete alte Bäume als Biotopbäume im Wald zu belassen.   Mehr

Staatspreisträger Beer führt durch seinen Wald
Forstwirtschaft und Naturschutz im Einklang

Bund Naturschutz besucht Staatspreisträger Beer

Begeistert waren die Teilnehmer der Exkursion zum Thema „Naturschutz im Bauernwald“, die Beratungsförster Anton Preischl und Staatspreisträger Richard Beer aus Ipflheim in dessen Wald auf Wunsch der Bund Naturschutz-Kreisgruppe durchgeführt haben.   Mehr

Schwerpunkte

Natura 2000 im Landkreis Amberg-Sulzbach

Frauenschuh im Oberpfälzer Jura

Im Landkreis liegen ganz oder mit Teilflächen 18 FFH- und SPA - Gebiete, also Schutzgebiete des EU-weiten Flächen-Verbundnetzes "Natura 2000". FFH (Fauna-Flora-Habitat) - Gebiete sind Flächen mit schützenswerten Tieren und Pflanzen. SPA (Special-Protected-Area) - Gebiete sind Vogelschutzgebiete.  Mehr

Unser Wald
Naturwaldreservat Mannsberg

Naturwaldreservat Mannsberg

Foto: G. Pfeiffer

Das Naturwaldreservat Mannsberg liegt im FFH-Gebiet 'Wellucker Wald nördlich Königstein' in der Gemeinde Köngistein im Landkreis Amberg-Sulzbach. Die 35,5 Hektar große Fläche wurde im Jahr 1994 als Naturwaldreservat ausgewiesen und ist damit noch ein recht junges Reservat.  Mehr

Waldpädagogik

Modell eines Kohlenmeilers

Das AELF Amberg als Schulstadt mit Hochschule hat ein breites waldpädagogisches Angebot entwickelt. Der Forstbereich veranstaltet im gesamten Landkreis waldpädagogische Führungen, Vorträge und Aktionen für Schulklassen, Lehrkräfte und weitere gesellschaftliche Gruppierungen.  Mehr

Walderlebniszentrum Regensburg Externer Link

Waldattraktionen Bayern

Symbolfoto

Förderprogramm - Staatsministerium  Externer Link

Publikationen

Diese Publikationen können Sie herunterladen oder bestellen. Spezielle Fachpublikationen zum Thema sind als eigene Verlinkungen aufgelistet.