Unsere Region

Von der Stadt Auerbach im Norden bis zum Markt Schmidmühlen im Süden erstreckt sich unser Dienstgebiet. Es umfasst den Landkreis Amberg-Sulzbach und die Stadt Amberg mit einer Flächenausdehnung von insgesamt 1.305 km². In den 6 Städten, 7 Märkten und 15 Gemeinden leben insgesamt rund 150.000 Menschen.

Mit 60.880 Hektar Waldfläche und 51.370 Hektar Acker- und Grünland sind 86 Prozent der Fläche land- und forstwirtschaftlich genutzt (LF).

Zahlen und Fakten

Unsere Region prägen 1.679 land- und forstwirtschaftliche Betriebe. Wichtigste Anbaukulturen sind Getreide mit 40 %, Mais mit 15 % sowie das Grünland mit knapp 30 % der LF. Weitere nennenswerte Rollen spielen auch das Ackerfutter und der Körnerraps. Bei den Betriebsschwerpunkten dominiert die Milchviehhaltung, gefolgt von der Schweinehaltung. 30 Biogasanlagen tragen zur regenerativen Energieerzeugung mit 7 MW elektr. Leistung bei. 32 % der landwirtschaftlichen Betriebe arbeiten in unserem Amtsbereich im Haupterwerb und 68 % der Betriebe im Nebenerwerb.

LEADER

LEADER: Förderung für den ländlichen Raum

Leader: Förderung für den ländlichen Raum

Das Förderprogramm LEADER ist auf die Zusammenarbeit und den Zusammenhalt ganzer Regionen ausgerichtet. Zentrale Elemente sind Innovation, Vernetzung, Nachhaltigkeit, Wertschöpfung und Bürgerbeteiligung. LEADER-Koordinatoren unterstützen Lokale Aktionsgruppen. 

LEADER in der Oberpfalz - AELF Neumarkt Externer Link

Lesen Sie hierzu auch


Erwerbskombination

Vom Erlebnisbauernhof bis zum Schmankerlservice: Landwirtschaftliche Betriebe, die ihre Existenz langfristig sichern möchten, richten sich zunehmend auf zusätzliche Geschäftsfelder, neue Produkte, Dienstleistungen und Märkte aus. Mehr

Regionale Anbieter

  • Logo Regionales Bayern mit Link zum Portal

Agrarbericht 2016

Zahlen und Fakten zur Land- und Forstwirtschaft, der Agrar- und Forstpolitik sowie der Ernährung

Wettbewerb

  • Logo und Schriftzug "Unser Dorf hat Zukunft. Unser Dorf soll schöner werden"